Elterninformationen vom 11.12.2020

Sehr geehrte Eltern                               

und Erziehungsberechtigte,

angesichts der Entwicklung der Infektionszahlen in den letzten Tagen und Wochen hat sich die Landesregierung NRW dazu entschieden, die bisherigen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Rahmen eines Lockdowns vorübergehend auszuweiten.

In der heutigen Schulmail wurde mitgeteilt, was ab Montag, 14.12.2020 für den Bereich der Schulen gilt:      

„In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll… Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Diese Regelungen bedeuten für unsere Schule:

In der Woche vom 14.12.-18.12.20 findet Unterricht nach Stundenplan statt. Auch die Betreuung in der OGS und bei den ABC-Mäusen wird angeboten. Die Mittagsverpflegung in der OGS kann nicht erfolgen. Bitte geben Sie Ihrem Kind stattdessen ausreichend Verpflegung mit.

Teilen Sie uns bitte schriftlich mit, wenn Sie Ihr Kind von der Betreuung (OGS/ABC) abmelden möchten.  

Die Notbetreuung am 21.12. und am 22.12.20 findet für die angemeldeten Kinder wie geplant statt.

Eltern, die Ihr Kind vom Unterricht befreien lassen möchten, müssen dies kurzfristig schriftlich gegenüber der Schule erklären. Bitte schicken Sie zeitnah eine Mail an die Schule unter Nennung des Namens und der Klasse Ihres Kindes und ab wann Sie ihr Kind vom Unterricht befreien lassen möchten. Bitte beachten Sie, dass ein Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht nicht möglich ist.

GSOverbergschule-Recke@gmx.de

Kinder, die Zuhause lernen, werden über die bekannten Wege durch die Lehrkräfte mit Unterrichtsmaterial versorgt. Die Lehrkräfte teilen ebenso mit, wie und bis wann die bearbeiteten Aufgaben zur Kontrolle zurückgegeben werden müssen.

Da am 07.01. und am 08.01.21 noch kein Unterricht stattfindet, wird an diesen beiden Tagen bei Bedarf wieder eine Notbetreuung eingerichtet. Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach dem Stundenplan und dem Betreuungsumfang (OGS/ABC) Ihres Kindes an den genannten Tagen. Weitere Informationen zur Anmeldung erfolgen in Kürze.

Hoffentlich ist an alles gedacht, bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung unter Tel. 3688.

Ich wünsche Ihnen ein schönes drittes Adventswochenende, auch im Namen des gesamten Teams der Overbergschule. Bleiben Sie gesund!

Claudia Attermeier, Schulleiterin