Verabschiedungen am vorletzten Zirkustag

Nach der erfolgreichen Probe im Zirkuszelt, freuen sich die Schülerinnen und Schüler auf ihre heutigen und morgigen Auftritte und den letzten Schultag. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Die Overbergschule verabschiedete sich von Frau Kathrin Hartwig im Zirkuszelt. Frau Hartwig zieht es nach 4 Jahren wieder zurück ins Lipperland. Sie unterrichtete die Klasse 4b in den Fächern Deutsch, Sachunterricht, Kunst und Musik. Zudem prägte sie die Projektwochen in jedem Jahr. Hinzu leitete sie die Fachkonferenz Mathematik und organisierte ein Musikprojekt mit der Don Bosco Schule. Wir wünschen Frau Hartwig alles Gute.

Zudem möchte sich die Overbergschule noch von den FSJ-lern bedanken. Wir bedanken uns herzlich für eure Vielseitigkeit und die Unterstützung im Schulalltag. Wir wünschen euch viel Glück in der Zukunft sei es im Studium oder in der Ausbildung. Vielen Dank.

Als letztes wollen wir uns noch bei den beiden Integrationshelfern Lena und Birgit bedanken und verabschieden. Beide waren mehrere Jahre an der Overbergschule tätig und haben dazu beigetragen, dass der Alltag im gemeinschaftlichen Lernen gelingen kann.

PS: Es gibt noch Restkarten für die morgige Zirkusveranstaltung. Zudem sind alle Eltern der Klasse 4 für den morgigen Gottesdienst eingeladen.

Verabschiedung Frau Hörnschemeyer


Verabschiedung von Frau Hörnschemeyer
Am Montag, 24.06.2019, verabschiedete das Kollegium und die Schülerschaft der Overbergschule die Lehrerin Frau Sina Hörnschemeyer. Frau Hörnschemeyer war gut 1 1/2 Jahre als Lehramtsanwärterin tätig. Ihre Prüfung absolvierte sie in den Fächern Mathematik (2a) und Sachunterricht (4d).

Sponsorenlauf der Overbergschule Recke

Runde um Runde sind am Dienstag die Schüler und einige Lehrer der Overbergschule Recke für eine Stunde rund um das Schulgelände gelaufen, um Spenden für das anstehende Zirkusprojekt zu sammeln. Im Vorfeld hatten sich die Kinder Sponsoren gesucht, welche sich bereit erklärt haben, eine Spende für jede erlaufene Runde zu zahlen. Hoch motiviert und mit viel Spaß wuchsen die Schüler über sich hinaus und liefen etliche Runden.

„Da kann der Zirkus ja jetzt kommen.“, fasste Rektorin Claudia Attermeier das schöne Laufereignis passend zusammen.