Elterninformation vom 07.01.2020

Liebe Eltern                                                                                

und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, dass Sie gut ins neue Jahr gestartet sind und wünsche Ihnen und Ihrer Familie im Namen des gesamten Teams der Overbergschule alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit für das Jahr 2021!

Wie Sie sicherlich bereits gestern in der Presse mitbekommen haben, wird der Präsenzunterricht an allen Schulen in NRW ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt.

In der heute übermittelten Schulmail wurden diesbezügliche Regelungen mitgeteilt. Alle Eltern werden aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – Zuhause zu betreuen. Angesichts der aktuellen pandemischen Lage und einer aufgetretenen Virusmutation sei dies ein Beitrag zur Kontaktreduzierung. Weiter heißt es in der Schulmail:

„Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des indes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.“    

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/07012021-schulbetrieb-ab-dem-11-januar-2021

Folgende Regelungen gelten von Montag, 11.01.21 bis zum 31.01.2021 an unserer Schule

  • Der Präsenzunterricht wird ausgesetzt und das Lernen erfolgt auf Distanz von zu Hause aus.
    Über die konkrete Umsetzung des Distanzlernens werden Sie durch die Klassenlehrer*innen zeitnah informiert.
  • Für die Kinder, die nicht zu Hause betreut werden können, wird in der Schule eine Notbetreuung eingerichtet. Sollten Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus und senden es per Mail bis Freitag, 08.01.2021, 15.00 Uhr an

Email: karin.straten@overberg.nrw.schule

Aufgrund der Kurzfristigkeit ist es ausreichend, wenn Sie zunächst Ihre Betreuungsbedarfe für die nächste Woche (11.01.-15.01.2021) angeben. So können Sie den restlichen Zeitraum bis zum 31.01.2021 in Ruhe planen und bedenken. Bis zum 15.01.2021 sollten Sie jedoch eine evtl. Nachmeldung unter der obenstehenden Mailadresse vornehmen.

  • Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrags statt. Während der Betreuungsangebote findet kein regulärer Unterricht statt.
  • Es gelten weiterhin die bekannten Hygienemaßnahmen wie permanente Maskenpflicht und Wahrung des Mindestabstands.
  • Eine Mittagsverpflegung ist nicht möglich. Geben Sie Ihrem Kind bitte dementsprechend eine ausreichende Verpflegung (`Lunchpaket`) mit.
  • Im Zusammenhang mit der Notbetreuung fahren keine Busse.
  • Die Betreuung wird von Betreuern der ABC-Mäuse, der OGS sowie Lehrkräften übernommen.

Wie gewohnt werden wir Ihnen regelmäßig sowohl per Mail als auch über unsere Homepage, wenn nötig, weitere Informationen zukommen lassen.

Die Corona- Situation fordert uns alle erneut in erheblichem Maße. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir gemeinsam durch diese Zeit kommen werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an die Lehrkräfte oder an mich unter Tel. 3688 oder per Mail.

Bleiben Sie gesund,

viele Grüße

Claudia Attermeier, Schulleiterin

Weihnachtsgruß 2020

Liebe Eltern

und Erziehungsberechtigte,

das nun auslaufende Jahr 2020 ist ein Jahr, welches uns allen nachhaltig in Erinnerung bleiben wird. Die Corona-Pandemie hat vieles auf den Kopf gestellt und uns allen sehr viel abverlangt. Wir mussten lernen, mit ungeahnten Einschränkungen umzugehen, liebgewonnene Gewohnheiten und menschliche Begegnungen einzuschränken.

Der schulische Alltag hat uns alle zwar unterschiedlich, aber gleichermaßen stark herausgefordert! Oftmals haben wir uns, zum Teil auch recht kurzfristig, an Sie wenden müssen, weil Vorgaben und Bestimmungen sich veränderten und der jeweiligen Pandemie-Situation angepasst werden mussten.

Für Ihr Verständnis, für Ihr Mittun und Mitdenken, aber auch für das uns entgegengebrachtes Vertrauen in diesem besonderen Schuljahr möchte ich mich – auch im Namen des gesamten Teams der Overbergschule – sehr herzlich bedanken!

Gemeinsam haben wir alle Hürden genommen und das Beste aus der Situation gemacht! Hoffen wir auf ein besseres (Schul-) Jahr 2021!

Da das Rumänien-Projekt in diesem Jahr nicht in gewohnter Form durchgeführt werden konnte, haben wir um Geldspenden gebeten. Aufgrund Ihrer großzügigen Spendenbereitschaft konnte in den letzten Tagen die stolze Summe von 2078€ an die Missionsschwestern überwiesen werden! Vielen Dank!  

Nach jetzigem Stand beginnt der Unterricht nach den Weihnachtsferien am Montag, 11.01.2021 um 8.10 Uhr. Sollten sich Veränderungen ergeben, erhalten Sie rechtzeitig weitere Informationen per Mail und über unsere Homepage.

Nun bleibt mir noch, Ihnen – auch im Namen des gesamten Teams der Overbergschule –  ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2021 zu wünschen!

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße

Claudia Attermeier, Schulleiterin   

Elterninformationen vom 11.12.2020

Sehr geehrte Eltern                               

und Erziehungsberechtigte,

angesichts der Entwicklung der Infektionszahlen in den letzten Tagen und Wochen hat sich die Landesregierung NRW dazu entschieden, die bisherigen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Rahmen eines Lockdowns vorübergehend auszuweiten.

In der heutigen Schulmail wurde mitgeteilt, was ab Montag, 14.12.2020 für den Bereich der Schulen gilt:      

„In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll… Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.“

Diese Regelungen bedeuten für unsere Schule:

In der Woche vom 14.12.-18.12.20 findet Unterricht nach Stundenplan statt. Auch die Betreuung in der OGS und bei den ABC-Mäusen wird angeboten. Die Mittagsverpflegung in der OGS kann nicht erfolgen. Bitte geben Sie Ihrem Kind stattdessen ausreichend Verpflegung mit.

Teilen Sie uns bitte schriftlich mit, wenn Sie Ihr Kind von der Betreuung (OGS/ABC) abmelden möchten.  

Die Notbetreuung am 21.12. und am 22.12.20 findet für die angemeldeten Kinder wie geplant statt.

Eltern, die Ihr Kind vom Unterricht befreien lassen möchten, müssen dies kurzfristig schriftlich gegenüber der Schule erklären. Bitte schicken Sie zeitnah eine Mail an die Schule unter Nennung des Namens und der Klasse Ihres Kindes und ab wann Sie ihr Kind vom Unterricht befreien lassen möchten. Bitte beachten Sie, dass ein Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht nicht möglich ist.

GSOverbergschule-Recke@gmx.de

Kinder, die Zuhause lernen, werden über die bekannten Wege durch die Lehrkräfte mit Unterrichtsmaterial versorgt. Die Lehrkräfte teilen ebenso mit, wie und bis wann die bearbeiteten Aufgaben zur Kontrolle zurückgegeben werden müssen.

Da am 07.01. und am 08.01.21 noch kein Unterricht stattfindet, wird an diesen beiden Tagen bei Bedarf wieder eine Notbetreuung eingerichtet. Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach dem Stundenplan und dem Betreuungsumfang (OGS/ABC) Ihres Kindes an den genannten Tagen. Weitere Informationen zur Anmeldung erfolgen in Kürze.

Hoffentlich ist an alles gedacht, bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung unter Tel. 3688.

Ich wünsche Ihnen ein schönes drittes Adventswochenende, auch im Namen des gesamten Teams der Overbergschule. Bleiben Sie gesund!

Claudia Attermeier, Schulleiterin

Spendenaktion für Rumänien

Die Overbergschule sammelte in den letzten Wochen anstatt Päckchen Geldspenden für bedürftige Familien in Satu Mare (Rumänien). Eine stolze Summe von über 1000€ ist bereits zusammen gekommen. Für die große Spendenbereitschaft möchte sich die Overbergschule im Namen der bedürftigen Familien herzlich bedanken.

Bis zum 15.12.2020 können noch weitere Geldspenden entgegengenommen werden. Diese können auf das Konto des Fördervereins der Overbergschule unter dem Stichwort „Rumänien“ überwiesen werden:

IBAN: DE03 4035 1060 0072 0106 63

Sehr geehrte Eltern,                                                        Recke, den 27.11.2020

liebe Erziehungsberechtigte,

in einer aktuellen Mail des Schulministerium heißt es:

„In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.“

Es findet an beiden Tagen (21.12./22.12.20) an den Schulen eine Notbetreuung statt. So auch an der Overbergschule, sofern der Bedarf besteht.

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, steht Ihnen hierfür ein Formular Verfügung.

Antragsformular Notbetreuung

Wir möchten Sie bitten, den Antrag frühzeitig zu stellen, um uns Planungssicherheit zu geben.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach dem Stundenplan Ihres Kindes an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst ebenfalls den üblichen Zeitrahmen.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Claudia Attermeier, Schulleiterin